Politische Gruppierungen in Petershausen schenken fair oder möchten dies in Zukunft tun | Fairkaufladen
Politische Gruppierungen in Petershausen schenken fair oder möchten dies in Zukunft tun

Politische Gruppierungen in Petershausen schenken fair oder möchten dies in Zukunft tun

Gelegenheiten gibt es genug, Faires zu verschenken. Es muss auch nicht so üppig ausfallen wie bei diesem Geschenkkorb, den die Gemeinde Petershausen an Jubilare verschenkt. Je nach Anlass reichen ein paar  fair gehandelte Rosen, eine Tafel Schokolade oder eine Packung Kaffee, um sich bei einem Referenten zu bedanken. Denn auch kleine Geschenke können Ideen oder Einstellungen „transportieren“.

Und so ergab sich im Zusammenhang mit der Fairtrade Gemeinde Petershausen die Frage, ob vielleicht auch politische Gruppierungen in Petershausen auf Geschenke aus Fairem Handel zurückgreifen.

Hildegard Schöpe – Stein vom SPD – Ortsverein Petershausen nutzt seit Jahren fast jede Gelegenheit, Referenten ein kleines faires Geschenk zu machen. Ob bei der Vorstellung des Bundestagskandidaten oder – wie auf dem Foto – nach der Besichtigung des Windrads bei Kammerberg, wo es sich der Landtagsabgeordnete Martin Güll nicht nehmen ließ, persönlich das Geschenk zu überreichen.

Andreas Hentze von der BürgerEnergiegenossenschaft Freising (Foto: Hildegard Schöpe- Stein)

Auch Josef Mittl von den Freien Wählern Petershausen bestätigt, dass bei ihnen öfter Faires verschenkt wird. Wie z.B. nach der Veranstaltung „Macht Populismus glücklicher ?“ mit der Mentaltrainerin Elke Pelz-Thaller und  den beiden Landtagsabgeordneten der Freien Wähler Michael Piazolo und Florian Streibl.

Mentaltrainerin Elke Pelz-Thaller mit einem Geschenkkorb aus dem Fairkaufladen (Foto: Birgit Sprattler)

Und auf Nachfrage erklärte Hilde Weßner vom CSU Ortsverband Petershausen, dass sie dies bei kommenden Veranstaltungen ebenfalls  gerne tun möchte.

Resumee der Befragung: Auch Parteien können  mit Geschenken oder anderen Ideen (z.B. Anzeigen in Parteizeitungen) zur Verbreitung des Fairen Handels beitragen. Dies machen seit drei Jahren z. B. die entwicklungspolitischen Sprecher aller im Landtag vertretenen Parteien mit einer fairen Modenschau bei der Fairhandelsmesse in Augsburg.

Vertreter alle Parteien auf dem Laufsteg (Foto: Eine Welt Netzwerk Bayern)

Übrigens mit viel Spaß dabei und unter großer Begeisterung der Zuschauer. Auch um zu zeigen, der Einsatz für Fairen Handel ist Partei übergreifend.