Mangovariationen mit viel Vitamin FP | Fairkaufladen
Mangovariationen mit viel Vitamin FP

Mangovariationen mit viel Vitamin FP

Liest man Bücher, die sich mit der Heilwirkung von Obst und Gemüse beschäftigen, so überschlagen sich deren Autoren geradezu mit Angaben zu Inhaltsstoffen und Heilwirkungen von Mangos: „Superstar in Sachen Provitamin A, Vitamin C und E, reich an B-Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen“ – hilft bei Erkältungskrankheiten, Erschöpfungszuständen, Freien Radikalen, Hautunreinheiten, Nachtblindheit und Schlaflosigkeit.

Ob überhaupt und was davon zutrifft, wollen wir hier nicht beurteilen, gibt es doch ähnliche Beschreibungen auch für Himbeeren, Feldsalat oder Sauerkraut. Was allerdings stimmt: Mangos bringen mit ihrem unverwechselbaren Aroma einen Touch „Exotik“ in die Küche.

Und in der fairen Variante vor allem jede Menge des Vitamins FP, das gegen spezielle Beschwerden von Mango-Kleinbauern hilft. Von so einem Vitamin haben Sie noch nie was gehört ? Die Auflösung, wie das Vitamin wirkt, finden Sie weiter unten im Text…

 Mangos werden in immer mehr Produkten verarbeitet

Mangos spielen im Fairen Handel der Weltläden seit Jahren eine tragende Rolle. Seit dem  Pionierprodukt getrocknete „Schutzengelmangos“ von dwp, hat sich die Palette von Mangoprodukten kontinuierlich erweitert. Von Mangosirup, Mangoschnitzen, Mangobalsam, Mangolikör reicht die Palette zu Süßigkeiten wie schokolierten Mangos, Mangoäffchen, Mangoriegel oder Mango-Kokosbällchen. Der Grund: Alle diese Produktvarianten setzen die Erfolgsgeschichte fort, für die die Mango im Fairen Handel steht.

 Mangos für Kinderrechte

Das besondere Engagement der Fairhandelsorganisation dwp für die Vermarktung philippinischer Carabao-Mangos kommt durch die Zusammenarbeit mit der Kinderrechtsorganisation PREDA ( Peoples Recovery, empowerment and Development Assistance), die 1974 von dem irischen Priester Shay Cullan (trägt mehrere Menschenrechtspreise und wurde schon zweimal für den Friedensnobelpreis nominiert) und dem Ehepaar Hermoso gegründet wurde.

PREDA arbeitet mit einem ganzen Bündel von Maßnahmen, um schwere Verstöße gegen die Rechte von Kindern, z.B. Kinderprostitution oder die Inhaftierung von Minderjährigen (s. Video Gefängniskinder), zu verhindern. Neben einem Therapiezentrum für  traumatisierte Kinder,  der juristischen Verfolgung von Sextouristen in ihrem Ursprungsland (auch in Deutschland) spielt die Bewusstseinsarbeit für das Thema Kinderrechte und Menschenhandel und der faire Handel mit Mangos eine bedeutende Rolle.

Die Wirkung von Vitamin FP

Und hier kommt unser Vitamin FP ins Spiel. Denn Faire Preise für die Mangos verbessern das Einkommen vieler verarmter Kleinbauernfamilien auf dem Land und verhindern so, dass sie ihre Kinder gegen Versprechungen „verkaufen“ oder mit der Familie in die Slums von Manila ziehen müssen. Sie spielen also eine sehr wichtige Rolle bei der der Prävention.

Der faire Erlös eines großen Mangobaumes deckt z.B. die jährlichen Schulkosten für zwei Kinder. Mangobäume sind darüber hinaus ökologisch sinnvoll, denn mit ihrem Wurzelsystem halten sie den Boden fest und binden CO2 aus der Atmosphäre. Daher werden mit einem Teil der Verkaufserlöse jedes Jahr 2000 neue Mangobäume gepflanzt. Mehrere tausend Kleinbauernfamilien pflegen und erhalten ihre Mangobäume ohne Einsatz von Chemie und liefern sie zu der Firma Profood, die die empfindlichen Mangos vor Ort schnell professionell vearbeitet. Die Firma bezahlt – anders als kommerzielle Händler, die nur die besten abnehmen – für alle Größen und Formen von Mangos den gleichen Preis.

Darüber hinaus unterhält PREDA seit Jahren enge Kontakte zu sozial ausgegrenzten Ureinwohnern, den Aetas. Durch die Unterstützung von Preda kam es z.B. zu einer rechtsgültigen Übertragung von Landrechten an eine besonders benachteiligte Gruppe von 125 Aeta-Familien. (dwp)

Zwei Videos, ein kurzes und ein längeres, zeigen die oben beschriebenen Zusammenhänge auf: http://fairkaufladen.de/videos-mangos/

Sehr beeindruckend auch die beiden Interviews des (damals 14 jährigen) Kölner Schülers Felix Bröckling mit Shay Cullan, in denen er auf die Ursache von Armut und Umweltproblemen auf den Philippinen eingeht https://www.youtube.com/watch?v=2pyTPeOKs-Q

https://www.youtube.com/watch?v=-D8bi-9QjAA

Das besondere Engagement von Preda in Bezug auf die Befreiung von Gefängniskindern zeigt der Film von Misereor.

 

Übrigens, in den nächsten Tagen erscheint zu dem Thema unser zweites 10 Euro Gutschein – Quiz in diesem Jahr (diesmal zusätzlich mit einigen Mangoprodukten als Preise) sowie nach und nach einige Tipps und Rezepte zum Einsatz von Mangoprodukten in der Küche.