In der Eisdiele Salentino kann man auch faire Produkte kaufen | Fairkaufladen
In der Eisdiele Salentino kann man auch faire Produkte kaufen

In der Eisdiele Salentino kann man auch faire Produkte kaufen

Foto: Giuseppe Telemetro mit seinen Mitarbeiterinnen Steffi und Maria

Eigentlich, sagt Giuseppe, wollte er schon als Kind Wissenschaftler werden. Und so kam es, dass er an der Hochschule Freising-Weihenstephan vier Semester Biotechnologie  studierte. Das Studium führte er zwar nicht zu Ende, aber die Liebe zur Physik und das Lesen physikalischer und anderer Fachzeitschriften sind ihm geblieben. Und – so sagt er mit einem Augenzwinkern- zumindest das Tragen eines weißen Kittels.

Dazu kam es vor einigen Jahren, als er sich nach nur drei Tagen Bedenkzeit, die er hatte, entschloss, die Petershausener Eisdiele seines Vorgängers weiterzuführen. Mit der kompletten Renovierung des Raumes und einem absolut kreativen, sehr gut schmeckenden Eissortiment macht seit März 2015 die Gelateria Salentino in der Bahnhofstr. 2 in Petershausen https://de-de.facebook.com/gelateria.salentino/  auf sich aufmerksam.

Neben den klassischen Eissorten findet man Kreationen wie Bauernschmand mit Holunder, Büffelmilch, Kaffee und Nuss oder den verirrten Nikolaus. Und vor Kurzem entwickelte Giuseppe sogar eine Eissorte mit fair gehandelten Tartuffis.

Da aber auch die Eisherstellung eine kleine Wissenschaft zu sein scheint ( Eis verträgt sich noch lange nicht mit allen Zutaten), gibt es ein solches Experiment nur gelegentlich.

Um die Idee des Fairen Handels trotzdem zu unterstützen, machte Giuseppe spontan das Angebot, in einem Regal wechselnde fair gehandelte Produkte für den Fairkaufladen anzubieten. Zur Zeit sind dies Neapolitaner und Tartuffis aus Fairem Handel sowie Orangenkekse und Limoncello der italienischen Organisation „Libera Terra“.

„Es wäre toll, wenn man faire Produkte an vielen Stellen in Petershausen antreffen würde“. Womit Giuseppe den Sinn einer Fairtrade Gemeinde mal einfach spontan in einem Satz zusammengefasst hat…