Mit 47000 Euro aus dem Solidaritätsbeitrag wieder acht Projekte gefördert | Fairkaufladen
Mit 47000 Euro aus dem Solidaritätsbeitrag wieder acht Projekte gefördert

Jede Tasse Partnerkaffee hilft, die Situation der Menschen in Tansania zu verbessern. Denn in jedem Pfund verkauften Kaffees steckt ein Solidaritätsbeitrag in Höhe von 0,38 €. Die Summe davon wird jährlich an Projektpartner in Tansania ausgeschüttet.

  • Africa-Klub Würzburg:  Igwachanya V.T.C: Aufbau von Ausbildungswerkstätten
    (Schreinerei und Kfz-Werkstatt), 5500 Euro
  • Abtei Münsterschwarzach:  Kauf eines Anästhesiegerätes für das Peramiho Hospital, 4000 Euro
  • Weltladen Würzburg Kauf medizinischen Geräts und Krankenhausausstattung für die
    diözesane Gesundheitsversorgung in Mbinga, 8.000 €
  • Mwanza e.V. Wasseranschluss für eine Behinderteneinrichtung in Mwanza 2.100 €
  • Evang.-Luth. Dekanat Würzburg Unterstützung der Erweiterung des Kindergartens in Songea in
    Ruvuma, 8.000 €
  • KDFB Würzburg Seminare für Gesundheitsaufklärung für Frauen im Bereich
    Hygiene mit Kleinkindern in Außenstationen der Pfarrei Mpapa /
    Mbinga, 8.000 €
  • BDKJ Würzburg Kolpingjugend Tayodea Youth Village, Region Tanga: Vier-Monats-Kurse zur Vermittlung von Grundlagen des Maurer- und Schreinerhandwerks an Jugendliche, 3.100 €
  • Missionsärztliches Institut Kilimanjaro School of Pharmacy in Moshi, Anschaffung von
    Möbeln für Laborarbeitsplätze von Studenten, 4.000 €
  • DAHW Würzburg Reintegrationsprogramm für Leprakranke, adäquater Wohnraum
    und den Bedürfnissen angepasste Gesundheitsfürsorge, 4.000 €

Mit einem kleinen Anteil an der Summe konnten auch die „Petershausener Kaffee“ -Trinker aus Petershausen zu dieser „Hilfe zur Selbsthilfe“ beitragen.